Ideen gehen auf Sendung

Die Erfolgsgeschichte so mancher Erfindung beginnt im Fernsehen. Eine Auswahl an TV-Formaten, bei denen gute Ideen im Rampenlicht stehen:

Löwe aus der Fernsehsendung Höhle der Löwen

Ideen im TV: Erfindershows

Manche Innovationen haben das Zeug fürs Fernsehen. Hier eine Auswahl an beliebten Formaten.

Was ist das Ding des Jahres? Unter dieser Fragestellung ging die gleichnamige Unterhaltungsshow Anfang 2018 auf ProSieben an den Start. Das Konzept: Zehn Erfinder stellen in fünf Zweier-Duellen ihre Ideen vor: Dinge, die das Leben einfacher, schöner oder interessanter machen. Einen faltbaren PKW-Anhänger zum Beispiel (2018). Oder eine innovative Rollstuhl-Anhängerkupplung (2019). Die Juroren Lena Gercke, Lea-Sophie Cramer, Joko Winterscheidt und Hans-Jürgen Moog begutachten die vorgestellten Erfindungen. Das Studiopublikum gibt das abschließende Urteil ab. Im Finale stimmen die Fernsehzuschauer per Voting darüber ab, was „Das Ding des Jahres“ ist.

Beliebt und „gefürchtet“: Die Höhle der Löwen

Auch der Fernsehsender VOX hat Erfindungen im Programm: Im August 2014 startete er sein wöchentliches Unterhaltungsformat Die Höhle der Löwen, das sich an der britischen Sendung Dragons’ Den orientiert. Start-ups, Erfinder und Unternehmensgründer treten gegeneinander an und kämpfen um Startkapital oder eine Anschlussfinanzierung ihrer Geschäftsidee. Prominente Investoren, die „Löwen“ der Höhle, darunter beispielsweise Carsten Maschmeyer, Judith Williams und Frank Thelen, beteiligen sich an den Unternehmen ihrer Wahl und begleiten diese auch fachlich.

Seit Juni 2015 läuft das US-amerikanische Format Shark Tank auch in Deutschland. Die Sender DMAX und TLC zeigen die Sendung, die mit ihrem Konzept Der Höhle der Löwen Konkurrenz macht: Auch hier bietet eine Gruppe potenzieller Investoren Erfindern die Gelegenheit, ihre Ideen vorzustellen und sich an der Weiterentwicklung finanziell und unternehmerisch zu beteiligen.

Zurück